Kein Strom, kein Problem

Erst kürzlich fand in Österreich die Krisenübung Helios statt, bei der ein fiktives, dreitägiges Blackout, also ein totaler Stromausfall, simuliert wurde. Mit der Blackoutbox von krisenvorsorge.at und KWG können Sie sich auch zu Hause für den Ernstfall rüsten.

Dass Einsatzorganisationen, Krankenhäuser oder Infrastruktureinrichtungen auf ein Blackout vorbereitet sein müssen, versteht sich von selbst. Nun können sich auch Privatpersonen die Blackoutbox für zu Hause anschaffen und sind im Falle eines Stromausfalles mit dem Wesentlichen versorgt.

Kein Licht, keine Heizung, kein Fernsehen, kein Radio, die Toilettenspülung funktioniert nicht, das Wasser ist weg. Wenn der Strom ausfällt, geht nichts mehr. Was aber passiert, wenn der Strom nicht nur ein paar Stunden sondern sogar Tage oder eine ganze Woche weg ist? Wir alle sollten für den Ernstfall gerüstet sein.

Mit der Blackoutbox haben krisenvorsorge.at und KWG gemeinsam eine Box entwickelt, deren Inhalt so gestaltet ist, dass die wichtigsten Dinge, die bei einem längeren Stromausfall notwendig sind, enthalten sind. Die Blackoutbox wurde nach den Empfehlungen des Zivilschutzverbandes zusammengestellt und orientiert sich an der Maslow‘schen Bedürfnispyramide. So finden Sie in der Box Nahrungsmittel und Wasser, aber zum Beispiel auch eine Kurbellampe oder Kerzen.

Auf www.krisenvorsorge.at können Sie die Blackoutbox bestellen und finden eine Liste aller Dinge, die sich in der Box befinden. Mit dem KWG Rabattcode 19202018 erhalten Sie die Produkte um 12 Prozent vergünstigt. Bestellen Sie gleich Ihre Blackoutbox online.

Energienachrichten 1/ 2020

Energienachrichten 7/ 2019