Baustrom und Netzanschluss

Sie benötigen einen Stromanschluss in unserem Netzgebiet oder wollen eine
Photovoltaikanlage errichten? Antwort auf diese und weitere Fragen finden Sie hier.

1. Antrag auf Netzanschluss
Der „Antrag auf Netzanschluss“ setzt sich aus dem „Netzzutritt“ und dem „Netzzugang“ zusammen.
– Netzzutritt: die erstmalige Herstellung oder die Erhöhung der Anschlussleistung eines bestehenden Netzanschlusses
– Netzzugang: die Nutzung eines Netzsystems (wird ein bereits vorhandener Netzzutritt übernommen, z. B. bei einem Mieterwechsel, muss nur das Feld „Netzzugang“ angekreuzt werden)

Übermitteln Sie bitte den Antrag vollständig ausgefüllt (inkl. Lageplan) an KWG. Wir werden uns daraufhin umgehend bei Ihnen melden, um die eventuell erforderlichen baulichen Maßnahmen zu besprechen.

2. Offert/Angebot
In der Folge erhalten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Einlangen des Antrags ein Offert. Es können noch etwaige Fragen geklärt und Missverständnisse beseitigt werden. Bei Zustimmung ist das Formblatt unterschrieben an KWG zurückzusenden. Anschließend kann KWG mit der Durchführung der erforderlichen baulichen Maßnahmen beginnen.

3. Inbetriebnahme
Der Inbetriebnahme (Vertragsunterzeichnung für die Netznutzung, Zählermontage) steht hiermit nichts mehr im Wege.
Für eine kurzfristige Terminvereinbarung bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu kontaktieren und uns die Fertigstellungsmeldung eines konzessionierten Elektroinstallationsunternehmens zu übermitteln.

Bei Unklarheiten und sonstigen Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung, per E-Mail an kwg@kwg.at oder per Telefon unter +43 7673 6996.

Antrag auf Netzanschluss

Zutreffendes auswählen*

ANTRAGSTELLER

ANLAGENSTANDORT

Adresse

Lageplan hier hochladen:

WEITERE INFOS

Art des Netzbenutzers*

Zum Zeitpunkt der Errichtung der definitiven Anschlussanlage durch den Netzbetreiber, ist das Netzzutrittsentgeld zuzüglich allfälliger Mehrkosten für eine stufenweise Anschlusserrichtung und das Netzbereitstellungsentelt zu bezahlen. Bei Inbetriebnahme einer Neuanlage wird eine Fertigstellungsmeldung eines konzessionierten Befugten beigelegt. Bauprovisorien sind aus Gründen der Netzsicherheit auf maximal fünf Jahre begrenzt.

Wie geht es weiter? Wir werden uns umgehend bei Ihnen melden, um die eventuellen baulichen Maßnahmen zu besprechen. Danach erhalten Sie innerhalb von 14 Tagen nach Einlangen Ihres Antrags ein Angebot für den Netzanschluss, welches Sie bitte an uns unterzeichnet zurücksenden. Anschließend kann KWG mit der Durchführung der erforderlichen baulichen Maßnahmen beginnen. Danach erfolgt die Inbetriebnahme mit der Unterzeichnung des Netznutzungsvertrages und der Zählermontage. Für eine kurzfristige Terminvereinbarung bitten wir Sie, uns rechtzeitig zu kontaktieren und uns die Fertigstellungsmeldung eines konzessionierten Elektroinstallationsunternehmens zu übermitteln.

IHRE NACHRICHT

*Pflichtfelder

Bitte verwenden Sie dazu das Online-Formular zur Antragstellung. Nach der Übermittlung Ihrer Daten werden wir die elektrotechnischen Voraussetzungen prüfen und Ihnen gegebenenfalls eine Netzzusage übermitteln.

Beachten Sie bitte überdies die Technischen Bedingungen und Betriebsanweisung für den Parallelbetrieb von Photovoltaikanlagen mit dem Versorgungsnetz der KWG.

ANTRAGSTELLER

ANLAGENSTANDORT

Adresse

NETZEINSPEISUNG

ANLAGEDATEN-SOLARMODULE

ANLAGEDATEN-WECHSELRICHTER

ANLAGEDATEN-BATTERIESPEICHER (FALLS GEPLANT)

MITTEILUNG AN DEN NETZBETREIBER

ICH BETREIBE AM SOGENANNTEN STANDORT*

keine weiteren Parallelbetriebeweitere Parallelbetriebe

*Pflichtfelder

Die Ausführungsbestimmungen für Elektroinstallationsunternehmen finden Sie hier.

 Wenn auf Ihrem oder einem öffentlichen Grundstück Bäume oder Sträucher in der Nähe unserer Stromleitungen wachsen, geben Sie uns bitte Bescheid.

Wir werden diese Bereiche kostenlos freischneiden.

KWG Kundencenter: 07673 6996, kwg@kwg.at

Downloads Baustrom & Netzanschluss